Die letzten Wochen im Büro waren sehr anstrengend und so mussten wir dem Alltag einfach mal entfliehen. Ute hat mich am frühen Nachmittag eines Donnerstags aus meinem Homeoffice rausgeholt und wir sind einfach mal Richtung Norden gefahren. Hier sollte es ein schönes Fleckchen in Maasholm geben, wo wir zu dieser Jahreszeit vermutlich relativ alleine sein sollten.

Normalerweise bin ja ich der Fahrer, aber dieses mal sollte es anders sein. Ute setzt sich gleich von Anfang an hinter das Steuer und verliert schon nach wenigen Kilometern die sonst vorhandene Angst vor der Größe unseren ja eigentlich kleinen Reisemobils ;) – gibt ja noch deutlich größere :) .
Kein Wunder, so haben wir es nicht weit bis zur B404, welche danach in Richtung Norden in die A21 übergeht, und diese Straßen sind ja für gewöhnlich etwas breiter.