Unser alter Murphy hat seinen Namen eigentlich bekommen, weil der Weg zu uns sehr holprig war und man im Grunde sagen konnte, das irgendwie alles schief gegangen ist, was nur schief gehen konnte.

Unser “Neuer” Codename Murphy2, soll aber eben nicht Murphy2 heißen. So haben wir in unserer WhatsApp-Gruppe (Familie & Freunde) mal einen Aufruf gestartet, ein paar Vorschläge zu liefern. Da wir bekennende Skandinavien-Fans sind (insbesondere Norwegen), sollte der Name schon etwas Nordisches haben und sollte dabei nicht irgendein Produktnamen von einem Wohnmobilhersteller sein.

Da waren schon skurrile Vorschläge dabei :D
Husky, Hägar, Eyjafjallajökull, annað heimili (Zweitwohnsitz), Wicki, Odin, Karlson, Kulling (starker Wind)….

Letztlich haben wir eine eine kleine Ableitung vom englischen snore = Schnarchen genommen, da es in den Wicki-Filmen auch einen Snorre gab.
Nun wird unser neues Wohnmobil Snorre getauft.

Wir freuen uns schon wie Bolle auf das neue Gefährt. Leider sind wir in 2017 beruflich mit Großprojekten beschäftigt, so dass wir keine Reisen unternehmen können. Einer der Gründe, warum wir dieses Jahr für den Verkauf von Murphy angegangen sind und im späten Herbst 2016 ein neues Fahrzeug bestellt haben – die Lieferzeiten sind ja zum Teil abartig.