Die erste Nacht war etwas durchwachsen, aber im Großen und Ganzen doch besser, als wir erwartet/befürchtet hatten. Zum Glück ist ein Welpe schneller trocken und schläft durch, als es ein Menschenbaby brauchen würde. Bis auf zwei kleine Ausläufe gestern Abend und heute Vormittag (in einem unbeaufsichtigten Moment), ist alles draußen gelandet, was draußen landen sollte :-).
Nannte man Golden Retriever nicht auch Staubsauger….. der kleine Einstein frisst jetzt schon alles, was er nicht soll. So zogen sich auch die nächtlichen Gassigänge etwas hin. Man muss ihm ständig Rindenmulch und andere Dinge aus dem Maul puhlen.
Seine Geschwister scheint er noch nicht so sehr zu vermissen, gejault und gewinselt wurde hier bislang eigentlich nur, wenn ihm irgendwas nicht gepasst hat.
Gestern hatten wir auch noch kurz Gina zu Besuch, das fand Einstein noch nicht so prall und hat dann auch irgendwann lautstark seinem Frust freien Lauf gelassen.